Drucken

Bericht Mitgliederversammlung 2018

Begrüßung
 

Der erste Vorsitzende des Vereins, Stefan Reichenecker, eröffnete die Mitgliederversammlung und begrüßte die Anwesenden.

Insbesondere begrüßte er den Stv. Ortsvorsteher Manfred Wendler, der Ortsvorsteherin Katrin Reichenecker vertrat.  

Der Vorsitzende stellte fest, dass zu dieser Mitgliederversammlung ordnungsgemäß in der Bürgerzeitung „Der Uracher“ eingeladen und die Mitgliederversammlung damit satzungsgemäß einberufen wurde. Anträge zur Tagesordnung sind nicht eingegangen.

Totengedenken

Stefan Reichenecker gibt nochmals die Tagesordnung bekannt und bittet die Anwesenden, sich zum Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder zu erheben.

Verstorben sind seit der letzten Mitgliederversammlung die Vereinsmitglieder

-        Frau Marlis Gloge

-        Herr Richard Boerner

-        Herr Jakob Reichenecker

Die Verstorbenen waren immer am Verein interessiert und haben sich eingebracht.

Herr Richard Boerner und Herr Jakob Reichenecker waren von Beginn an Mitglieder des Vereins.

Den Verstorbenen gilt der Dank des Vereins. Sie werden in guter Erinnerung behalten.

Bericht des 1.Vorsitzenden

Stefan Reichenecker erinnerte an die verschiedenen Veranstaltungen, die der Verein durchgeführt oder mit begleitet hat.

Der Verein übernahm im Rahmen des Schüler-Ferienprogramms der Stadt Bad Urach eine Veranstaltung. Es ging zur Besichtigung des Flughafens Stuttgart. Er bedankt sich bei den Helferinnen, die das Schülerferienprogramm organisiert und dann auch die Kinder begleitet haben.

Die After-Halloween-Party im November wurde zusammen mit dem Sportverein Sirchingen und der Feuerwehrabteilung Sirchingen durchgeführt. Leider kamen weniger Besucher als sonst. Das hat sich auch auf die Einnahmen ausgewirkt. Der Vorsitzende bedankt sich an dieser Stelle bei den vielen engagierten Helfern.

Ebenfalls sehr aktiv war die Pflegegruppe. In und um Sirchingen wurden die Ruhebänke in Stand gehalten und Anlagen gepflegt. Der Einsatz der Gruppe ist sehr wertvoll. Der Vorsitzende bedankt sich auch bei den Mitgliedern der Pflegegruppe für ihr Engagement.

Bericht der Schriftführerin

Angelika Hahr wies darauf hin, dass das Protokoll zur Mitgliederversammlung am 29. März 2017 aufliegt und von den Anwesenden eingesehen werden kann.

Der Verein muss nach der Satzung einmal jährlich eine Mitgliederversammlung abhalten. Zu dieser Mitgliederversammlung wurde ordnungsgemäß eingeladen.

Das Jahr 2017 war für den Verein ein eher unspektakuläres Jahr, wobei immer zu bedenken ist, mit welchem Verein man sich vergleicht.

Der Vereins-Ausschuss hat sich zu drei Sitzungen getroffen. Am 03. März 2017 wurden die Veranstaltungen im Jahr 2016 nochmals besprochen. Es wurde überlegt, welche Veranstaltungen im Jahr 2017 anstehen und die Mitgliederversammlung für 2017 wurde vorbereitet.

Am 19. April 2017 war der Antrag des Sportvereins Sirchingen auf finanzielle Unterstützung zum Kauf eines Rasenmähers als Ersatz für das gestohlene Gerät Gegenstand der Beratungen. Dann wurde beraten, ob sich der Verein am Schülerferienprogramm der Stadt Bad Urach beteiligt und es wurde für die After-Halloween-Party beraten, welche Gruppe engagiert werden soll.

Am 24. Januar 2018 ging es darum, die Veranstaltungen des Jahres 2017 zu besprechen und den Veranstaltungsplan für das Jahr 2018 aufzustellen. Ausserdem wurde die Mitgliederversammlung von heute vorbereitet.

Zusätzlich waren Absprachen mit den anderen Vereinen zur Vorbereitung der After-Halloween-Party notwendig. In nächster Zeit steht die Vorbereitung des Public-Viewing während der Fußball-Weltmeisterschaft an. Absprachen erfolgten auch ausserhalb von Ausschuss-Sitzungen.

Am 29. März 2017 fand die Mitgliederversammlung des Fördervereins statt. Dann hat sich der Verein am 01. August 2017 mit einem Programmpunkt am Schüler-Ferienprogramm der Stadt beteiligt. Ziel war der Flughafen Stuttgart. Teilgenommen haben 30 Kinder. Vorbereitet hat die Veranstaltung Babette Notz. Begleitpersonen waren Veronika Krieg-Lieb, Sieglinde Jäger, Katrin Reichenecker, Babette Notz und Maice Reichenecker. Ihnen gilt der Dank des Vereins.

Am 30. September 2017 hat die Pflegegruppe die Aussenanlagen des Dorfgemeinschaftshauses gepflegt, neben den vielen anderen Einsätzen. Auch dafür ist zu danken.

Am 04. November 2017 hat wieder die After-Halloween-Party stattgefunden, diesmal mit der Band Cat down the River. Leider kamen weniger Besucher als bisher. Gut war, dass es dafür keine Diskussionen am Einlass über vergessene Ausweise und das Alter der Besucher/innen gab. Die Musik war sehr gut. Deshalb ist es schade, dass so wenige Besucher da waren.

Der Förderverein ist Mitglied im Verein LEADER. Das ist eine gute Möglichkeit, mitzuwirken.

Immer wieder eine Freude ist es, zu sehen, wie gut das Dorfgemeinschaftshaus genutzt wird. Es findet ein bunter Strauß an Veranstaltungen statt. Es haben sich neue Gruppen gebildet, wie die Line-Dance-Gruppe des Sportvereins. Das alles wäre ohne das Dorfgemeinschaftshaus nicht möglich.

Für die Zukunft ist die Werbung um Mitglieder wichtig. Da sind alle Vereinsmitglieder aufgerufen, die Sirchinger anzusprechen.   

Abschließend bedankte sich Angelika Hahr bei allen Vereinsmitgliedern, Freunden des Vereins und bei allen, die den Verein unterstützt haben und bei Veranstaltungen mitgeholfen haben.

Bericht des 2.Vorsitzenden und Kassenverwalters

Olcay Zeybek informierte über die Entwicklung der Mitgliederzahl des Fördervereins Dorfgemeinschaft Sirchingen e.V. Er kann im 7. Jahr seiner Tätigkeit berichten, dass sich die Mitgliederzahl Ende 2011 auf 35 Einzelmitglieder und 66 Familienmitgliedschaften, und damit auf 101 Mitgliedschaften, belaufen hat. Die Zahl der Mitglieder ist jährlich etwas rückläufig. Auf Ende 2017 zählte der Verein 28 Einzelmitgliedschaften und 64 Familienmitgliedschaften, damit insgesamt 92 Mitgliedschaften.

Das Vermögen des Vereins ist leicht, um 172,42 Euro angestiegen.

Die finanzielle Situation des Vereins stellt sich gut dar.  Diese wurde von Olcay Zeybek ausführlich erläutert. Interessenten konnten auch die Belege einsehen.

Stefan Reichenecker bedankte sich bei Olcay Zeybek für dessen Bericht.

Bericht der Kassenprüfer

Die beiden Kassenprüfer Helmut Failenschmid und Uwe Lüttig konnten die Kasse des Vereins am 28. Februar 2018 prüfen. Uwe Lüttig  berichtet, dass die Kasse sehr übersichtlich geführt wird. Es konnten alle Konten- und Kassenbewegungen nachgeprüft und nachvollzogen werden. Die Kasse ist in bester Ordnung. Uwe Lüttig bedankte sich bei Olcay Zeybek für dessen gute Kassenführung.

Bericht der Pflegegruppe

Über die Arbeit der Pflegegruppe berichtete Ulrich Bahnmüller. Es ist schön, dass sich Helfer einbringen.

Die Gruppe hat nicht nur die Bänke in und um Sirchingen repariert, gerichtet und frei geschnitten, sondern auch weitere Einsätze geleistet. So wurde die Linde auf dem Blasenberg zusammen mit der Feuerwehr von Totholz befreit.

Dann hatte der Schuppen am Dorfgemeinschaftshaus eine undichte Stelle in der Mauer zum Nachbarn hin. Das hat dazu geführt, dass sich Mäuse eingenistet haben. In mühevoller Kleinarbeit wurde die Mauer abgedichtet. Den Zementkleber hat Karl Brendle zur Verfügung gestellt.

Am 30. September 2017 fand eine Unkrautaktion um das Dorfgemeinschaftshaus statt. Ein Baum auf einem Nachbargrundstück wurde gefällt. Geholfen hat Willi Failenschmid. Am Folgetag wurde dann der Rest der Anlagen gepflegt und die Hecke geschnitten.

Am 30. Oktober 2017 wurden sechs Bistrotische des Vereins repariert. Leider waren nach der After-Halloween-Party bereits wieder welche kaputt.

Insgesamt hat die Gruppe 262 Arbeitsstunden geleistet.

Stefan Reichenecker bedankt sich bei der Gruppe für den umfangreichen und wichtigen Einsatz.

Entlastungen

Herr Walter Reichenecker übernimmt diesen Tagesordnungspunkt. Er verweist auf die Berichte. Der Verein steht finanziell nicht schlecht da. Wenn im Jahr 2017 nicht ganz so viel Überschuss erwirtschaftet wurde, so ist der Verein doch im Plus.

Er beantragt deshalb, den Vorstand zu entlasten.

Er fragt die Anwesenden, ob die Entlastung in Einem durchgeführt werden kann. Damit erklärten sich die Anwesenden einverstanden.

Einstimmig wurde der Vorstandschaft die Entlastung ausgesprochen.

Stefan Reichenecker bedankt sich dafür.

Grußwort

Herr Manfred Wendler vertritt als Stv. Ortsvorsteher Katrin Reichenecker und richtet Grüße von ihr aus.

Er bedankt sich als Vorsitzender des Sportvereins für die Unterstützung durch den Förderverein bei der Beschaffung eines neuen Aufsitzrasenmähers. Die Garage des Vereins ist nun gesondert gesichert.

Ortsvorsteher Manfred Wendler bedankt sich bei den Mitgliedern des Fördervereins für ihre Arbeit.

Gegen 21.00 Uhr beendet Stefan Reichenecker den offiziellen Teil der Mitgliederversammlung. Er bedankt sich bei allen Anwesenden und Mitgliedern des Vereins für die geleistete Arbeit und Unterstützung.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok